NÖAAB aktiviert Netzwerk um zu helfen

Blutreserven in Österreich werden knapp

Die Blutlagerstände in Österreich sind derzeit viel zu niedrig. Zahlreiche Patientinnen und Patienten in Österreichs Spitälern sind aktuell dringend auf Blutspenden angewiesen – sei es aufgrund von einer Erkrankung, in Folge eines Unfalls bei einer Operation oder im Rahmen einer Geburt.

Darum hat der NÖAAB die Initiative nöaab.hilft.gemeinsam. revitalisiert. Nach der Hilfestellung für ukrainische Flüchtlinge widmet sich der Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund diesmal ganz dem Thema Blutspenden und damit auch Leben retten.

Mehr dazu unter Aktuelles Infoblatt | NÖAAB (noeaab.at)

Jetzt teilen:

Facebook
LinkedIn
WhatsApp
Email

Weitere Meldungen

Josef Hager landesweiter Spitzenkandidat von NÖAAB-FCG  Wie vor fünf Jahren tritt der Niederösterreichische Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund (NÖAAB) und die Fraktion Christlicher Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter