Margit Göll

Bezirk Gmünd

Zur Person Margit Göll:

Geburtstag: 16.08.1964

Wohnort: Moorbad Harbach

Politische Funktionen: Bürgermeisterin, Landtagsabgeordnete seit 2016, NÖAAB Bezirksobfrau

Margit ist verheiratet und Mutter eines Sohnes

 

Für welche Themen hast du dich in den letzten Jahren für NÖ stark gemacht?

Mir war extrem wichtig mich für den flächendeckenden Glasfaserausbau in NÖ, im Besonderen im Bezirk Gmünd, einzusetzen. Durch meine Initiative und spezielle Förderungen durch das Land Niederösterreich ist dies auch in kleineren Gemeinden gelungen. Mit der Deutschklassenoffensive wurde die Unterstützung der Brennpunktschulen mit zusätzlichen Deutschlehrerinnen und -lehrern erreicht und der Erhalt der Sonderschulen und die Errichtung von Tagesbetreuungseinrichtungen ist mir ebenfalls in der Region gelungen.

Was motiviert dich für deine politische Arbeit am meisten?

Die Gespräche mit den Menschen, den Menschen zuzuhören und sich für ihre Anliegen einzusetzen.

Als Bürgermeisterin ist es eine wunderschöne Aufgabe für die BürgerInnen vieles zu verändern und zu gestalten. Als Abgeordnete setze ich mich im Besonderen für den Bezirk ein, bringe die Wünsche und Anliegen der Menschen von Gmünd nach St. Pölten.  

Als Vorstandsmitglied des Regionalverbandes verrätst du uns dein Lieblingausflugsziel im Waldviertel?

Da wir in meiner Gemeinde unseren Ausflugsberg, den Nebelstein, mit drei Aussichtsplattformen neu inszeniert haben und dazu noch sechs Erlebnisstationen errichteten, bin ich mit dem Nebelstein sehr verbunden. Dadurch kenne ich jedes Wegerl und die vielen Besonderheiten dieses Erlebnis-Wanderweges. Bei Spaziergängen mit meinem Hund kann ich direkt vor meiner Haustüre den Nebelstein genießen und mir so eine kleine Auszeit zum Kräfte Schöpfen "erlauben".

Warum ist eine Vorzugsstimme für dich wichtig?

Ich bin seit 2016 Abgeordnete zum Niederösterreichischen Landtag und darf seitdem die Anliegen und Wünsche unserer Region in St. Pölten vertreten. Damit dies auch in Zukunft so bleibt ist eine Vorzugsstimme für mich am 29. Jänner wichtig. Nur so kann es gelingen, dass wir auch künftig unsere Anliegen und Themen in St. Pölten einbringen können.

 

Hier geht es zur Homepage Margit Göll - Kandidaten - Die NÖ Wahl 2023 (vpnoe.at)

 

Zurück