NÖAAB: Neues Jahresticket bringt Pendlerinnen und Pendlern große Vorteile

NÖAAB Landesobfrau Christiane Teschl-Hofmeister begrüßt die Einführung des neuen Jahrestickets in Niederösterreich und sieht vor allem für Pendlerinnen und Pendler eine große finanzielle Entlastung.

„Das Jahrestickt bringt eine große finanzielle Entlastung. Aktuell verwenden über 60% der Pendlerinnen und Pendler in Niederösterreich das Auto für ihren Weg in die Arbeit. Das günstigere Jahresticket ist eine große Chance diesen Prozentanteil zu senken. Wir vertreten  ganz klar den Anspruch unserer Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und unseres Mobilitäts-Landesrates Ludwig Schleritzko, dass pendeln nicht nur günstiger, sondern auch bequemer werden muss und die Qualität nicht darunter leiden darf. Es ist für uns erfreulich, dass die Verhandlungen gelungen sind und damit ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz geleistet wird, der gleichzeitig finanziell für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Entlastung bringt“, so NÖAAB Landesobfrau Christiane Teschl-Hofmeister.

Das Jahresticket soll ab 25. Oktober verfügbar sein und für Niederösterreich und das Burgenland 550 Euro kosten. Wenn man das Ticket für Wien dazunehmen möchte, kostet es 915 Euro pro Jahr. Das Jahresticket für die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in ganz Österreich wird 1.095 Euro kosten. Damit wird pendeln bis zu 61 Prozent billiger.

Zurück