NÖAAB Sommertour - Landesobfrau Christiane Teschl-Hofmeister im Bezirk Baden

Auf ihrer Sommertour durch Niederösterreich machte NÖAAB-Landesobfrau Christiane Teschl-Hofmeister letzten Montag Station im Bezirk Baden.

Nach der Begrüßung durch NÖAAB-Bezirksobmann Andreas Steiner und Landtagsabgeordneten Bgm. Christoph Kainz fand mit Personalvertreterinnen und Personalvertretern aus dem Gesundheitsbereich ein reger Informationsaustausch zur aktuellen Situation statt. Dabei betonte Landesobfrau Christiane Teschl-Hofmeister einmal mehr die Wichtigkeit der Pflegereform, sowie das Pilotprojekt mit der Caritas hinsichtlich modularer Ausbildung im Pflegebereich.

Ihren persönlichen Dank für das Durchhaltevermögen im letzten Jahr, sprach Teschl-Hofmeister stellvertretend für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer den Familien, den Betriebsräten und den Vertretern des öffentlichen Dienstes aus.

Im Anschluss an die Diskussionsrunde informierte NÖAAB-Landesobfrau Christiane Teschl-Hofmeister die anwesenden Funktionärinnen und Funktionäre über die geplanten Maßnahmen und die zu setzenden Schritte in den Kindergärten und den Schulen bis zum Herbst. Ebenfalls im Fokus der Gespräche standen die Themen Digitalisierung, Bildung und „Mobiles Arbeiten“. Generell betonte NÖAAB-Landesobfrau Christiane Teschl-Hofmeister, dass alle drei Bereiche auf Grund der Erfahrungen des letzten Jahres sehr eng miteinander verbunden sind und deutliche Auswirkungen auf das Berufsleben, die Bildung unserer Kinder und das Familienleben haben.

Zurück