20.03. - 02.04. AK-Wahl in Niederösterreichs Betrieben

Bernhard Ebner und Josef Hager besuchen die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer direkt am Arbeitsplatz, hier mit einer Köchin eines Lokals in St. Pölten.

Über 210.000 Beschäftigte in Betrieben mit eigenem Wahlsprengel wählen zwischen 20. März und 2. April. Die genauen Wahlzeiten sind in den Betrieben ausgehängt. Die Briefwahl ist ebenfalls noch bis 2. April möglich!

„Ich bin das ganze Jahr über unterwegs in den Betrieben, um zu hören wo bei den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Schuh drückt, um zu sehen, was wir verbessern können. Jetzt im Wahlkampf besuchte ich in den letzten sechs Wochen über 200 Betriebe in allen 20 Bezirken Niederösterreichs, legte ca. 10.000 km zurück und war insgesamt mit knapp 16.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im persönlichen Kontakt. Wir veranstalteten Infoabende und Pressegespräche in und für jeden Bezirk. Das alles hat mir sehr viel Kraft für den Wahlkampf gegeben, denn ich spürte in den Betrieben und bei den Veranstaltungen das Miteinander, das ich und mein Team jetzt gemeinsam in die Arbeiterkammer-Wahl tragen wollen. Die letzten zwei Wochen werde ich weiterhin stark nutzen, um bis zum Ende der Wahl am 2. April die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von unserem neuen Stil des Miteinanders zu überzeugen, denn nicht im Klassenkampf sondern nur im Miteinander und mit einer starken Partnerschaft zwischen Arbeitnehmer- und Arbeitgeberseite können wir die Herausforderungen in der modernen Arbeitswelt gemeinsam meistern“, betont Spitzenkandidat und Arbeiterkammer-Vizepräsident Josef Hager.

„Unsere Landsleute haben sich für ein Miteinander und gegen Untergriffe ausgesprochen. Deshalb leben wir dieses Miteinander erfolgreich im Land – und das soll nun auch in der Arbeiterkammer so sein. Josef Hager, unser Spitzenkandidat der Liste 2 ‚Volkspartei Niederösterreich NÖAAB-FCG‘, steht für ein Miteinander in der Arbeitnehmervertretung und garantiert einen vernünftigen Weg der politischen Mitte - ohne Klassenkampf. Die gesamte Familie der Volkspartei Niederösterreich mit allen Teilorganisationen steht geschlossen hinter unserem Spitzenkandidaten“, so VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner.

„Wir appellieren, vom Wahlrecht Gebrauch zu machen, insbesondere jetzt ab 20. März bis 2. April bei der Wahl in den Betrieben. Auch die Wahlberechtigten, die per Briefwahl wählen können und dies noch nicht gemacht haben, ersuche ich ihre Stimme und ihr Vertrauen für die Liste 2 ‚Volkspartei Niederösterreich NÖAAB-FCG‘ abzugeben, damit wir in den nächsten fünf Jahren ihre Stimme in der Arbeiterkammer sein dürfen“, appelliert Hager.

Zurück