Wilfing/ Heuras: Das ist der beste Schnapser des Landes

Im Finale des NÖAAB-Landesschnaps-Turniers setzte sich Willibald Schmöger aus Hollabrunn klar durch

Die Fotos zum Turnier finden sie hier: www.noeaab.at/41926/

 

Für das Finale beim NÖAAB-Landesschnaps-Turnier in St. Pölten konnten sich insgesamt 64 Teilnehmer bei Vorausscheidungen in allen Bezirken qualifizieren. Im letzten Bummerl um Platz 1 setzte sich Willibald Schmöger (Hollabrunn) gegen Herbert Wildeis (Lilienfeld) klar durch, Platz 3 ging an Otto Buhn (Mödling). Landesrat Karl Wilfing und LT-Präsident Hans Heuras bei der Preisverleihung: „Geselligkeit und Unterhaltung stehen im Vordergrund obwohl beim Schnapsen am Stammtisch oft mehr über Politik gesprochen wird als im Parlament. Und auch das Motto beim Schnapsen passt zum NÖAAB, was liegt das pickt. Wir gratulieren dem besten Schnapser des Landes, es wird aber kein Teilnehmer ohne Preis die Heimfahrt antreten müssen“.

 

Nachdem sich alle Finalisten in ihren Heimatbezirken bereits Top-Platzierungen erspielen konnten, war das Niveau sehr hoch. Preise gab es für jeden Teilnehmer, Willibald Schmöger konnte allerdings den Ersten mit nach Hause nehmen, einen riesigen Breitbild-Fernseher, der „gerade noch ins Auto passt“. Nur die Frage ob Spieler mit doppeldeutschen oder französischen Karten besser sind konnte nicht geklärt werden, nachdem im Vorjahr Scheibbs (doppeldeutsch) den Titel holte ging er dieses Jahr an Hollabrunn (französisch).

 

Das Finale des 2. NÖAAB-Landesschnaps-Turniers fand wie im Vorjahr im Gasthaus Gwercher in St. Pölten statt. Die 64 Teilnehmer haben sich zuvor bei Gemeinde-, Betriebs- und Bezirksturnieren qualifiziert. Mit dabei waren auch heuer wieder zahlreiche Familienangehörige und Freunde, um ihre Favoriten anzufeuern. Für alle interessierten Schnapser, die noch Übung brauchen oder sich die Zeit bis zum nächsten Turnier vertreiben wollen, bietet der NÖAAB unter www.noeaab.at einen gratis Online-Schnapser an.