NÖ Landarbeiterkammer-Seniorenatg in der Garten Tulln

NÖ ist ein Naturland, was wir auch der älteren Generation zu verdanken haben

Die Niederösterreichische Landarbeiterkammer, die derzeit ca. 22.500 Mitglieder hat, ist die einzige Interessenvertretung, die ihre Kammerzugehörigen (unselbständige Arbeitnehmer/innen in der Land- und Forstwirtschaft) auch nach deren Pensionierung weiterhin betreut. Für diese ältere Generation der Mitglieder organisierte die NÖ LAK am Mittwoch, den 9. Mai 2012 einen Tagesausflug in die Landesgartenschau GARTEN TULLN, der mit knapp 450 Besuchern regen Zuspruch fand.

 

LH-Stv. Sobotka als Ehrengast

Als Ehrengast durften NÖ Landarbeiterkammer-Präsident Ing. Andreas Freistetter und GARTEN TULLN-Geschäftsführer Franz Gruber Landeshauptmann-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka in ihrer Mitte begrüßen, der es sich nicht nehmen ließ, gerade die Leistungen jener zu würdigen, die während ihres Berufslebens in der Land- und Forstwirtschaft tätig waren: „Dass Niederösterreich heute ein Naturland par excellence ist, haben wir der Erfahrung und dem Engagement Ihrer Generation zu verdanken“, fand Sobotka lobende Worte. NÖ LAK-Präsident Ing. Andreas Freistetter strich vor allem die Stärkung des ländlichen Raumes als besonderen Verdienst seiner Kammermitglieder hervor.

 

Vortrag von Biogärtner Karl Ploberger

Geboten wurde den LAK-Mitgliedern natürlich auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Neben Führungen durch die blühende Landschaft der GARTEN TULLN, einer Weinverkostung des Weinguts Koch und einem Schaukochen der Landwirtschaftlichen Fachschule Tulln konnten sich die LAK-Senioren auch Tipps des bekannten ORF-Gartenexperten Karl Ploberger holen, der nicht nur einen interessanten Vortrag hielt, sondern danach auch noch jede Menge Autogrammwünsche erfüllte. Für die musikalische Unterhaltung einer insgesamt rundum gelungenen Veranstaltung sorgte das Blasmusikensemble „Die KettBRASSbrunner“ aus dem Weinviertel.