Pendler

Pendlerpauschal-Streichung ist schwerwiegender Fehltritt der Grünen

300.000 Niederösterreicher wären massiv betroffen

Während der NÖAAB für mehr Gerechtigkeit beim Pendlerpauschale eintritt, fordern die Grünen unter Parteichefin Glawischnig eine komplette Streichung. Mit rund 106 Mio. Euro fließen rund ein Drittel aller Pendlerpauschal-Mittel nach Niederösterreich. Damit wären die rund 300.000 NÖ Bezieher auch am Stärksten von diesem schwerwiegenden Fehltritt der Grünen betroffen“, kommentiert NÖAAB-Obmann LH-Stv. Wolfgang Sobotka den „entbehrlichsten Sparvorschlag in der aktuellen Sparpakets-Debatte“. Sobotka fordert von den NÖ Grünen eine deutliche Entgegnung ein:  „Das Land NÖ und die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen Vorrang vor der Grünen Parteilinie haben“.